Logo Sytecgroup
Logo Sytecgroup

Schreiben Sie uns an die E-Mail-Adresse

info@sytecgroup.com

Für weitere Informationen

+39 0422.961111

Prüfstand für elektronische Leiterplatten

Der Prüfstand für elektronische Leiterplatten soll die Leistungsdaten der elektronischen Leiterplatten bei längerem Betrieb unter thermischer Belastung messen. Der Test wird auf einen definierten Prozentsatz der hergestellten Leiterplatten angewendet, um die gesamte Produktionscharge zu überprüfen.

Thermische Belastung simuliert die härtesten Bedingungen, denen das Messobjekt ausgesetzt sein wird. Die Leiterplatten werden in eine Klimakammer gelegt, in der vollständig konfigurierbare und automatische Temperierzyklen durchgeführt werden können. Gleichzeitig werden die Leiterplatten zyklisch mit Strom versorgt, wodurch alle möglichen Funktionen aktiviert werden, da die entsprechenden Lasten nachgeschaltet werden. Der Prüfingenieur passt die Testsequenz nach Belieben an, um eine typische Betriebssequenz nachzubilden oder bei Bedarf Sequenzen zu simulieren, die härter sind oder als kritisch eingestuft werden.

Kontaktieren Sie uns und wir werden uns umgehend bei Ihnen melden

Welche Art von Lösung suchten Sie?

9 + 14 =

Bedienungs- und Prüfsysteme für Getriebe und Getriebemotoren

Referenzlinienkonfiguration:

  • Bedienungssystem zum Einführen des Produktes in die Linie.
  • Palettentransportsystem motorisiert und mit automatischer Rückgabe.
  • Einpressmaschinen für verschiedene Komponenten mit Bedienfeld, spezifischen Programmen aus einem zentralen System, Steuerung der Diagramms zur Kraft/Position und Verwaltung der OK/NOK-Vorgänge.
  • Produktkippstationen mit PLC-gesteuerten Achsen, die für verschiedene Modelle einstellbar sind und in die Einpressmaschinen integriert oder unabhängig von ihnen sind.
  • Manuelle oder automatische Montage- und Kontrollstationen, mit Bedientafel, spezifischen Programmen aus einem zentralen System, Bedienerfeedback für die Weitergabe an nachfolgende Arbeitsstationen, Verwaltung der Rückverfolgbarkeit von montierten Komponenten und Visualisierung aller Rückstellungen für das jeweilige Produkt.
  • Prüfstandsautomatik am Ende der Linie: elektrische Tests zu Kurzschluss, Wirkungsgrad, Geräuschentwicklung, Vibrationen, Dichtungsmanschette, hydraulische Dichtheit der statischen Bremse, mechanische Dichtheit der statischen Bremse, Temperatur, Ölverschmutzung.
  • Management- und Steuerungssoftware für die gesamte Montage- und Prüflinie, Einstellung der Arbeitsprogramme und Verteilung auf die verschiedenen Arbeitsstationen, Datenerfassung und Sicherung der relationalen Datenbank.

Kontaktieren Sie uns und wir werden uns umgehend bei Ihnen melden

Welche Art von Lösung suchten Sie?

11 + 3 =

Montage- und Bedienungsprüfstand für Haushaltskomponenten

Der Montage und Bedienungsprüfstand für Haushaltskomponenten kombiniert Montage- und Prüflösungen in einer einzigartigen automatischen Insel, die einer Untergruppe von Haushalten vorbehalten ist.

Die auf der Bank ausgeführten Operationen sind wie folgt:

  • Manuelles Laden/Entladen des Produkts
  • Ebenheitskontrolle der Produktschließfläche mithilfe eines Lasersensors.
  • Produktbeladung: Der anthropomorphe Roboter bringt das OK-Teil auf den richtigen Sitz.
  •  
  • Magnetprüfung: Ein Sensor prüft die genaue Ausrichtung des Magneten (Polarität) und seine Anziehungskraft.
  • Beschichtung des Magneten mit Harz.
  • Überprüfung der Harzbeschichtung: Das 2D-Bildverarbeitungssystem überprüft, ob der Magnet korrekt und gleichmäßig beschichtet ist und ob kein Harz aus dem Sitz des Magneten austritt.
  • Produktentladung.

Kontaktieren Sie uns und wir werden uns umgehend bei Ihnen melden

Welche Art von Lösung suchten Sie?

6 + 15 =

Montage- und Prüflinie

Die Montage- und Prüflinien der Sytec Group umfassen alle Phasen der Montage, Qualitätskontrolle und vollständigen Verwaltung des Produktionsprozesses. Je nach Kundenspezifikation können sie folgende Merkmale aufweisen:

  • Transportsysteme und Montage-/Prüfstationen, manuell, motorisiert oder vollautomatisch;
  • spezifische Arbeitsstationen zum Zusammenbau und Testen von funktionalen Unterkomponenten, synchron mit der Hauptlinie;
  • funktionale und elektrische Prüfstationen des fertigen Produkts;
  • visuelle Bewertung und Verpackung des Produkts einschließlich Kommunikation mit der Lagerverwaltung;
  • Regale, Wagen und Bedienungsgeräte nach Lean Manufacturing.

Montage- und Testlinien beinhalten häufig Funktionen zur Kontrolle und Rückverfolgbarkeit aller Komponenten. Die Prozessflusskontrolle impliziert die Verarbeitung von Informationen, die von jeder spezialisierten Station im System stammen: Dies garantiert, dass nur Produkte an das Lager gesendet werden, die den Prozess ordnungsgemäß abgeschlossen haben, d. h. die spezifischen Montage- und Testphasen für jeden Produkttyp.

Der Fokus der Architekturentwicklung von Sytec liegt auf der Systemflexibilität, Dutzende verschiedener Fertigproduktmodelle können auch bei reduzierten Produktionschargen verarbeitet werden. Die Lösung verwendet modulare Komponenten, sowohl für die Verwaltungshardware als auch für die Software. Jeder Arbeitsplatz kann je nach Produkt unterschiedliche Arbeitsschritte ausführen: Sogar die Montagevorgaben können verwaltet werden, um den Bedienern die Informationen zu erleichtern, die je nach Modell dynamisch auf jedem Arbeitsplatz angezeigt werden.

Kontaktieren Sie uns und wir werden uns umgehend bei Ihnen melden

Welche Art von Lösung suchten Sie?

9 + 4 =

Prüfstand für elektronische Leiterplatten

Der Prüfstand für elektronische Leiterplatten soll die Leistungsdaten der elektronischen Leiterplatten bei längerem Betrieb unter thermischer Belastung messen. Der Test wird auf einen definierten Prozentsatz der hergestellten Leiterplatten angewendet, um die gesamte Produktionscharge zu überprüfen.

Thermische Belastung simuliert die härtesten Bedingungen, denen das Messobjekt ausgesetzt sein wird. Die Leiterplatten werden in eine Klimakammer gelegt, in der vollständig konfigurierbare und automatische Temperierzyklen durchgeführt werden können. Gleichzeitig werden die Leiterplatten zyklisch mit Strom versorgt, wodurch alle möglichen Funktionen aktiviert werden, da die entsprechenden Lasten nachgeschaltet werden. Der Prüfingenieur passt die Testsequenz nach Belieben an, um eine typische Betriebssequenz nachzubilden oder bei Bedarf Sequenzen zu simulieren, die härter sind oder als kritisch eingestuft werden.

Kontaktieren Sie uns und wir werden uns umgehend bei Ihnen melden

Welche Art von Lösung suchten Sie?

10 + 4 =

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial